Nov 21, 2023   > >
  < < Nov 19, 2023
Monday, November 20, 2023

Lygocoris pabulinus

Small Beings – Big Responsibility No. 94

Lygocoris pabulinus

Lygocoris pabulinus

(lat.: Lygocoris pabulinus)

Lygocoris pabulinus ist eine Wanzenart aus der Familie der Weichwanzen (Miridae). Die Wanzen werden etwa 5,0 bis 6,7 Millimeter lang und sind durch ihre sehr feinen und unauffälligen blass-braunen Sporne an den Schienen und die Lücke im Kiel zwischen den Facettenaugen erkennbar. Die Art ist holarktisch verbreitet und bevorzugt schattige Lebensräume. Die Wanzen leben an Laubgehölzen wie Äpfeln, Prunus-Arten und Weißdornen sowie an krautigen Pflanzen wie Brennnesseln, Minzen und Ampfer. Sie können in der Landwirtschaft schädlich sein, da sie durch ihr Saugen die Entwicklung von Früchten und Trieben stören. Lygocoris pabulinus bildet in Mitteleuropa zwei Generationen pro Jahr aus und überwintert als Eier an holzigen Wirtspflanzen. (Quelle: Wikipedia)

Lygocoris pabulinus zugehörig zur Familie der Weichwanzen

(lat.: Miridae)

Die Weichwanzen, auch als Blindwanzen bekannt, sind eine große Familie innerhalb der Teilordnung Cimicomorpha der Wanzen. Es gibt weltweit mehr als 11.000 bekannte Arten, von denen vermutet wird, dass es sogar fast 20.000 Arten gibt, da viele noch unentdeckt sind. In Europa sind sie mit etwa 1.200 Arten und Unterarten vertreten, wobei sie in Mitteleuropa mit rund 400 Arten die artenreichste Familie der Wanzen sind. Die Weichwanzen haben schwach verhärtete Körperdecken im Vergleich zu anderen Wanzenarten und ihnen fehlen in der Regel Punktaugen. Sie variieren stark in ihrer Erscheinung und Färbung, haben viergliedrige Fühler und drei Segmente an ihren Tarsen. Sie ernähren sich von Pflanzensäften, sind monophag oder oligophag auf bestimmte Pflanzenarten oder einen engeren Kreis von Pflanzen angewiesen, können aber auch polyphag sein. Die Weibchen legen ihre Eier in weiches oder verholztes Pflanzengewebe und die Larven durchlaufen fünf Larvenstadien, bevor sie im Eistadium überwintern. Es gibt acht Unterfamilien von Weichwanzen, von denen einige in der Landwirtschaft als Schädlinge auftreten können, während andere als Prädatoren im biologischen Pflanzenschutz untersucht werden. Einige Arten sind an das Leben auf fleischfressenden Pflanzen angepasst. (Quelle: Wikipedia)

Exposure Details

exposure time: 1/250s ~ aperture: f14 ~ focal length: 90mm ~ ISO 640
camera: Sony α7R V ~ lens: FE 90mm F2.8 Macro G OSS
categories:
 post on Twitter ~  post on Instagram
publish month: November 2023 ~ publish year: 2023
shot on: Monday, June 19, 2023

More of this series

Lygocoris pabulinus